Unser Schulkonzept

Der Marchtaler Plan

Die Schule arbeitet nach dem Marchtaler Plan. Der Marchtaler Plan, Rahmenplan der Freien Schulen im Bistum Rottenburg-Stuttgart, verwirklicht den Bildungs- und Erziehungsauftrag, wie er im Grundgesetz, in der Verfassung des Landes Sachsen- Anhalt und im Schulgesetz vorgegeben ist. Materielle Grundlage bilden die Rahmenrichtlinien des Landes Sachsen- Anhalt für die Sekundarschulen. Deren Inhalte werden den Schülerinnen und Schülern "im Horizont der Offenbarung und des Glaubens der Kirche und den daraus resultierenden Glaubens- und Wertvorstellungen über den Menschen, dessen Ziele und Aufgaben, dessen soziale und berufliche Verantwortung in Familie, Kirche und Gesellschaft erschlossen." [1]

Dieser Dienst am jungen Menschen ist getragen von

  • dem Zeugnis der die Schülerinnen und Schüler begleitenden Menschen, vor allem der Lehrerinnen, Lehrer und Erzieher,
  • einer besonderen Beachtung des biblischen Auftrages zur Bewahrung der Schöpfung,
  • den Strukturelementen des Marchtaler Planes,
  • einem Leitmotiv, das jedem Schuljahr zugeordnet ist,
  • einer dem Menschen entsprechenden Rhythmisierung des Schulalltages,
  • einer personellen Lernstandswürdigung,
  • einer besonderen Aufmerksamkeit für Prinzipien der Katholischen Soziallehre in Hinblick auf berufsorientierte Bildung, die die Sekundarschule vermittelt.

[1] Marchtaler Plan. Erziehungs- und Bildungsauftrag für die Katholischen Freien Grund-, Haupt- und Werksrealschulen in der Diözese Rottenburg- Stuttgart, herausgegeben von der Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg 2002, S 13.