Unser Förderkonzept

Individuelle Förderung

Unser Förderkonzept

An unserer Schule lernen SchülerInnen mit vielen unterschiedlichen Lernvoraussetzungen, Bedarfen und Begabungen im gemeinsamen Unterricht. Darunter sind momentan auch 25 SchülerInnen mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf, SchülerInnen mit Teilleistungs- oder Lernstörungen und Deutsch als Zweitsprache. Gemäß unserem Leitspruch:

„Es gibt nichts Ungerechteres als die gleiche Behandlung von Ungleichen.“
(Paul F. Brandwein)

werden SchülerInnen und LehrerInnen beim gemeinsamen Lernprozess in vielfältiger Weise unterstützt. Dazu tragen auch die vier Kolleginnen in unserem Team bei, welche für das Lehramt an Förderschulen ausgebildet sind. Die Unterstützung findet unter anderem in folgenden Formen statt:

  • Team-Teaching
  • Mehrpädagogensystem
  • Einzel- und Kleingruppenförderung
  • Beratung von Kollegen
  • Abstimmung mit dem Elternhaus
  • Kooperation mit außerschulischen Institutionen
    (z. B. Jugendamt, Sozialamt, schulpsychologischer Dienst, Therapeuten)
  • Zusammenarbeit mit Schulbegleitern/Integrationshelfern
  • Erstellung und Evaluation von Förderplänen und Fortschreibungen
  • Zuarbeit zur Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs
  • Begleitung bei den Maßnahmen zur Berufsorientierung